Was sind die Vorteile von Gender Selection?

Diese fortschrittliche Praxis besteht seit mehreren Jahrzehnten und hat viele Vorteile. Insbesondere für Familien mit mehr als einem Kind des gleichen Geschlechts oder bei der Übertragung von Erbkrankheiten über das Geschlecht.

Eltern, die zur Feskov Human Reproduction Group für IVF, Leihmutterschaft oder Eizellspende kommen, verstehen ihre Absichten und das gewünschte Ergebnis klar und deutlich. Die ethische Seite ist sehr wichtig. Deshalb beginnen unsere Spezialisten mit dem Programm, wenn beide Elternteile wissen, worüber wir sprechen, und sich wohl fühlen.

Auswahl des Geschlechts  nach der PGD-Methode

 

Moderne medizinische Reproduktionstechnologien sind in der Lage, eine Geschlechtsselektion durch Sperma-Screening oder genetische Präimplantationsdiagnostik (PGD) in Kombination mit IVF vorzunehmen. Es ist die letztere Option, die den zukünftigen Eltern die Wahl lässt, welche Embryonen sich in die Gebärmutter einnisten sollen. Dazu gehören Tests auf genetische und chromosomale Anomalien und die Geschlechtsauswahl.

Diese Technologie ist eine würdige Alternative zur pränatalen Diagnose. Wenn im Zeitraum von 8-12 Wochen die Analyse von Chorionzottenbiopsie  oder Fruchtwasser durchgeführt wird, um die chromosomale Zusammensetzung des Materials zu untersuchen. Obwohl die pränatale Diagnose hauptsächlich durchgeführt wird, um den Fötus auf Chromosomenmutationen und Entwicklungsstörungen zu untersuchen, kann auch das Geschlecht auf diese Weise bestimmt werden.

 

Die PGD ist eine moderne Technik zur Diagnose genetischer Störungen in einem menschlichen Embryo vor dem Transfer in die Gebärmutterhöhle, d.h. vor der Schwangerschaft. Außerdem ist es damit als Bonus möglich, das Geschlecht des zukünftigen Kindes zu bestimmen. Zu diesem Zweck wird unter Laborbedingungen dem Embryo im Blastozystenstadium (5. Tag der Entwicklung) eine kleine Probe der äußeren Zellschicht entnommen. Dieses Verfahren wird parallel zur künstlichen Befruchtung - IVF – eingesetzt

In unserer Klinik beinhalten alle Reproduktionsprogramme die Untersuchung des Embryos auf genetische Pathologien, von denen mehr als 100 bekannt sind. Dies ist ein Standardverfahren für ein Paar, insbesondere wenn es in der Familie möglicherweise Chromosomenanomalien gibt. Folglich spielt sie eine Schlüsselrolle bei der Auswahl des Geschlechts.

Die Vorteile der Wahl des Geschlechts eines Kindes

         

Betrachten wir die Hauptvorteile, die die Wahl des Geschlechts des zukünftigen Babys mit sich bringt:

  1. Verminderung des Risikos genetischer Krankheiten. Dies ist der wichtigste Vorteil der Geschlechterauswahl. Da einige genetische und erbliche Pathologien an ein bestimmtes Gebiet gebunden sind. Zum Beispiel wird Hämophilie hauptsächlich von Jungen verursacht, und die Krankheit wird über die weibliche Linie übertragen. Wenn eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass ein Vater oder eine Mutter die Krankheit auf ihren Sohn oder ihre Tochter übertragen kann, wäre es sinnvoll, das Risiko nicht einzugehen, wenn die Eltern vor der Schwangerschaft das Geschlecht des Kindes wählen könnten. Dadurch werden alle Risiken wirksam beseitigt und die Krankheit verhindert.
  2. Wirksame Familienplanung. Die Auswahl des Geschlechts gibt den Eltern mehr Flexibilität in diesem Bereich. Die Möglichkeit, das Geschlecht des Kindes zu wählen, kann sich auf die Anzahl der Kinder auswirken, für deren Erziehung sich die Familie entscheidet. In einigen Familien, in denen nur Mädchen beteiligt sind, versuchen die Eltern möglicherweise nach mehreren erfolglosen Versuchen, einen Jungen zu bekommen. Und in China gibt es generell eine Begrenzung der Kinderzahl. Das Verfahren wird also ein wichtiger Teil davon sein, den Eltern mehr Wahlmöglichkeiten zu geben.
  3. Rückgang des Einkommensniveaus. Manche Menschen bekommen Kinder, bis die Familie ein Kind des gewünschten Geschlechts bekommt. Dies kann die Fähigkeit der Eltern beeinträchtigen, alle ihre Kinder aufzuziehen, zu ernähren und zu erziehen.
  4. Ein bewussterer Vorbereitungsprozess. Die Auswahl des  Geschlechts hat einige praktische Vorteile. Die Familien können ihre Aktivitäten planen, geeignete Kleidung und Spielsachen auswählen und das Kinderzimmer vorbereiten. Und auch, wenn von einem älteren Kind desselben Geschlechts noch Sachen und Spielzeug übriggeblieben sind, hilft es, viel zu sparen. Dieser Punkt ist selten der Hauptgrund. Aber es kann Auswirkungen haben, wenn andere Faktoren in die Gleichung einbezogen werden.
  5. Die Möglichkeit, Ihrem Baby mehr Liebe und Aufmerksamkeit zu schenken. Die Tatsache, dass manche Menschen sich leidenschaftlich dafür einsetzen, ein Kind eines bestimmten Geschlechts zu bekommen, wird von den Eltern oft nicht erkannt, aber es kommt vor. Viele Menschen schenken ihrem Sohn, nicht ihrer Tochter, maximale Aufmerksamkeit und Fürsorge. Deshalb ist es besser, ehrlich zu sich selbst und zu seinem Partner zu sein, wenn es für die Person wichtig ist. Wenn die Möglichkeit, das Geschlecht des zukünftigen Babys zu wählen, eine angenehmere und glücklichere Familienatmosphäre schafft, dann warum nicht.
  6. Hilfe bei Verlusten. Einige Familien haben möglicherweise ein Kind verloren. Und die Möglichkeit, das Geschlecht des nächsten Kindes zu wählen, wird ihnen helfen, den Verlust zu überwinden. Das Neugeborene sollte jedoch nicht als Ersatz gesehen werden, es ist ein neues Leben an sich. Es ist etwas, das dazu beitragen wird, die Trauer zu verringern und der Familie einen Anreiz zum Weiterziehen zu geben. In einigen Kulturen gibt es dafür praktische Gründe, wie z.B. das Erbe und die Fortführung der Familienlinie

 

Unsere Klinik ist bestrebt, den Prozess der Erlangung des elterlichen Glücks so bequem und effektiv wie möglich zu gestalten. Deshalb bieten wir mit Bonussen zu den Hauptprogrammen zusätzliche Dienstleistungen an, wie z.B. ein Live-Treffen mit einer Eizellspenderin oder den Transport von kryogefrorenen Eizellen oder Embryonen.

Argumentation dagegen

 

Natürlich hat ein so heikler Moment der menschlichen Fortpflanzung, wie die Leihmutterschaft, seine Widersacher. Und sie steigt oft bei verschiedenen öffentlichen Anhörungen. Es wird immer Fragen über die Moral und Ethik der Wahl des Geschlechts des Kindes geben.

So befürwortet beispielsweise die American Association of Reproductive Medicine (ASRM) den Einsatz genetischer Diagnosemethoden zum Zwecke der Selektion des Geschlechts ohne medizinische Gründe nicht und ist der Ansicht, dass dies zu einer geschlechtsspezifischen Voreingenommenheit führen könnte. Er stimmt jedoch zu, dass die Wahl des Geschlechts des Babys zum Zwecke des Gleichgewichts eine persönliche Angelegenheit jeder einzelnen Zelle der Gesellschaft ist, und dieses reproduktive Recht ist durch die Verfassung geschützt.

Es gibt oft praktische Gründe, warum Menschen starke Überzeugungen gegen eine geschlechtsspezifische Selektion haben. Zum Beispiel kann sie ein Ungleichgewicht in der natürlichen Opposition zwischen Männern und Frauen verursachen. Dies ist eher charakteristisch für feministische Organisationen und Einzelpersonen, die über die geschlechtsspezifische Diskriminierung von Frauen besorgt sind. Weil die meisten Väter männliche Erben haben wollen.

Die relativ hohen Kosten des Verfahrens sind ein weiteres Argument, das bei der Erörterung dieses Themas häufig vorgebracht wird. Nicht jede kinderlose Familie kann sich eine In-vitro-Fertilisation leisten, ganz zu schweigen von Leihmutterschaft und anderen innovativen Technologien der menschlichen Fortpflanzung.

Die Möglichkeit, ein Kind zu bekommen, ist ein Privileg. Die Möglichkeit, das Geschlecht des Kindes zu wählen, ist eine Erweiterung dieses Privilegs, und es darf nicht missbraucht werden. Obwohl der Vorteil des Geschlechts eines Babys oft im Interesse beider Elternteile und des Neugeborenen liegt. Denn es ist sehr wahrscheinlich, dass das Kind eine vollere und glücklichere Kindheit haben wird.

Die Feskov Human Reproduction Group setzt sich dafür ein, Eltern die Wahl zu lassen, wenn es um sie selbst und ihre Familien geht. Wir sehen unser Zentrum als eine Institution, die den Buchstaben des Gesetzes befolgt und sich vollständig an moralische und ethische Standards hält und den Patienten stets die Möglichkeit gibt, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Wir sind stolz auf unsere Professionalität und das hohe Maß an Vertrauen unserer Patienten!


Tags:

PGD Kindergeschlecht


Empfehlen
Populär

Related



Alle Tags

Leihmutterschaft Leihmutter Ukraine Eizellspenderin Eizellenspende gesundes Kind Kindergesundheit Nachrichten IVF Ukrainische Spender Gesetz In-vitro-Fertilisation Russland HIV HILFE Spenderinnen von Oozyten Europa Preis der Leihmutterschaft Leihmutterschaftsdienste Reproduktionsarzt USA Biotex Biotexcom falsche Leihmutterschaft Leihmutterschaftsbetrug Italien Single-Mann PID gesundes Baby Diagnose Unfruchtbarkeit Unfruchtbarkeit Belgien Tschechische Republik Georgien Leihmutter-Kind Kosten für Leihmutter Promi Zwillinge Kindsgeburt Klinik Deutschland Kinderwunschklinik Spendereizellen Niederlande Zypern Dänemark Veranstaltung soziales Einfrieren Empfängnisverhütung KiWu private Leihmutterschaft Berlin Kinderwunsch Tage afrikanische Eizellspenderin Kanada Vereinigtes Königreich Großbritannien Australien Kosten einer Eizellspenderin VIP-Leihmutterschaft Frankreich Konferenz Paris Israel COVID Portugal Österreich Griechenland Spanien Irland Finnland Norwegen Schottland Agentur Fruchtbarkeitsfensters Leihmutterschaftsagentur Mitochondrien-Transfer Repräsentanz London Brüssel Single-Frauen Leihmutterschaftsprogramme für Single PGD Kindergeschlecht Samenspende Adoption von Embryonen Leihmutterschaftstreffen reproduktiven Dienstleistungen Einfrieren von Eizellen IUI Versicherung Geburtsurkunde Geschichte der Leihmutterschaft
Kontaktieren Sie uns
Kontaktieren Sie uns
Melden Sie sich zu unserem Newsletter an
We Will Contact