kontakte


15 Fakten zur Leihmutterschaft • Eine detaillierte Übersicht für alle Länder. Preis, Länder, in denen sie legal ist

15 Fakten zur Leihmutterschaft • Eine detaillierte Übersicht für alle Länder. Preis, Länder, in denen sie legal ist
Jan 25, 2020

Unfruchtbarkeit ist die Plage der modernen Gesellschaft. Fachärzte nennen drei Hauptgründe für die Unfähigkeit der Frauen schwanger zu werden. Dies sind hauptsächlich Ovulationsstörungen (36%) und Durchgängigkeitsprobleme der Eileiter (30%), an dritter Stelle ist die Endometriose (18%). Die Fortpflanzungsmedizin steht aber nicht still.

Der amerikanische Professor Bruno Lunenfeld, der Generalsekretär der Asiatisch-Pazifischen Initiative für Reproduktion, der Präsident der ISSAM, berichtet, dass derzeit über 12 Millionen Babys als Ergebnis von ART geboren sind. Dank der fortschrittlichen Technologien der assistierten Reproduktion stieg die Zahl der erfolgreichen Entbindungen bereits in den 80er Jahren von 5-10% auf nunmehr 40%.

Die Unfähigkeit, ein Baby auf traditionelle Weise zu empfangen, zwingt Paare dazu, assistierte Fortpflanzungstechnologien wie die Präimplantationsdiagnostik, die Leihmutterschaft und die Humangenomik zu verwenden. In diesem Fall trägt eine andere Frau ein Kind aus und bringt es für ein Paar zur Welt.



Arten der Leihmutterschaft

Um besser zu verstehen, welche Leihmutterschaft für kinderlose Paare empfohlen und verfügbar ist, betrachten wir zunächst die folgenden Arten der Leihmutterschaft:

 

Tradizionelle Leihmutterschaft
Tradizionelle Leihmutterschaft
Gestationelle Leihmutterschaft
Gestationelle Leihmutterschaft

 

  • Tradizionelle Leihmutterschaft - eine Leihmutter ist die genetische Mutter des Kindes, weil ihre eigene Eizelle, befruchtet mit dem Material eines zukünftigen Vaters oder eines Spenders, für die Schwangerschaft verwendet wird. Diese Art wird aus moralischen und ethischen Gründen selten verwendet, da es vorkommt, dass eine Leihmutter das Neugeborene nicht geben will, wenn sie es für ihr eigenes hält.
  • Gestationelle Leihmutterschaft – die häufigste Art, eine erfolgreiche Kombination der Leistungen von Biologie, Medizin, Wissenschaft und Technologie. In diesem Fall wird die Eizelle einer zukünftigen Mutter oder Spenderin durch IVF befruchtet und zum Austragen in die Gebärmutter einer Leihmutter übertragen. In diesem Fall besteht keine genetische Beziehung zwischen der Leihmutter und dem Kind. Und das Kind ist zu 100% genetisch mit dem Paar verwandt. Da die Eizelle aus der Gebärmutter entnommen und befruchtet wurde, werden die Eizelle und der entstehende Embryo untersucht, damit dieser gesund ist und der Transfer so erfolgreich wie möglich verläuft.

All dies erlaubt uns zu sagen, dass die optimale Lösung für die Fortpflanzung die gestationelle Leihmutterschaft ist, in der die folgenden Typen unterschieden werden

  • Leihmutterschaft mit einem eigenen Embryo. Wenn die Eierstöcke einer Frau normal funktionieren, wird sie hormonell stimuliert, woraufhin reife Eizellen durch Follikelpunktion entnommen werden. Sie werden mit dem biologischen Material des Vaters oder Spenders befruchtet. Nach einigen Tagen wird der resultierende gesunde Embryo in die Gebärmutter einer Leihmutter übertragen.
  • Leihmutterschaft mit Eizellenspende. Es ist vorgesehen, wenn eine zukünftige Mutter Probleme mit ihren eigenen gesunden Eizellen hat. Dann wird eine am besten geeignete Eizellenspenderin ausgewählt, nach Hormontherapie werden ihr Eizellen entnommen und befruchtet. Danach werden gesunde Embryonen in die Gebärmutterhöhle einer Leihmutter implantiert. In diesem Fall besteht auch keine genetische Beziehung zwischen dem Kind und der Leihmutter. Die genetische Beziehung des Kindes besteht zu 50% der Eizellenspenderin und zu 50% des Mannes des Paares, das um dieses Verfahren gebeten hat.
  • Leihmutterschaft mit einer eigenen Leihmutter. In diesem Fall kommt ein Paar mit ihrer Leihmutter in die Klinik. Dies kann eine Verwandte oder enge Freundin sein. Dieser Typ hat mehrere Vorteile. Erstens ist es "Ihre eigene Person", eine Leihmutter, die emotional oder genetisch an zukünftigen Eltern nah ist. Zweitens kennen Sie sie gut (Gesundheit, Gewohnheiten, Charaktereigenschaften) und vertrauen ihr. Drittens sparen Sie bei Auswahl- und Vergütungsleistungen.

.

 

Leihmutterschaft mit einem eigenen Embryo
Leihmutterschaft mit einem eigenen Embryo
Leihmutterschaft mit Eizellenspende
Leihmutterschaft mit Eizellenspende
Leihmutterschaft mit einer eigenen Leihmutter
Leihmutterschaft mit einer eigenen Leihmutter

 

Das wichtigste Kriterium für die Verfügbarkeit von Leihmutterschaft ist das Entgelt für eine Leihmutter. In diesem Fall kann Leihmutterschaft sein:

  • Altruistische Leihmutterschaft - Eine Leihmutter erhält keine gesonderte Belohnung für das Austragen und die Geburt eines Kindes. Zukünftige Eltern sind jedoch verpflichtet, alle ihr entstandenen Kosten zu erstatten - Rechtskosten, medizinische Kosten, Kosten für Essen, Kleidung, Transfer, Unterkunft usw. Diese Art tritt in Fällen auf, in denen eine Leihmutter im gegenseitigen Einvernehmen handelt.
  • Kommerzielle Leihmutterschaft - wenn eine Frau, die ein Baby für eine andere Familie ausgetragen und zur Welt gebracht hat, eine separate Geldprämie erhält. Darüber hinaus werden alle Schwangerschaftskosten auch von den Eltern eines Neugeborenen erstattet.

 

Gründe für eine Leihmutterschaft. Für wen werden Leihmutterschaftsdienste erbracht?

Leihmutterschaft wird in den meisten Fällen zur Behandlung von weiblicher und sogar männlicher Unfruchtbarkeit verwendet. Es kommt aber auch als Folge eines sozialen Phänomens vor. Die folgenden Lebensumstände zwingen die Menschen, sich an eine Leihmutter zu wenden, um Hilfe zu erhalten:

  • Männliche Unfruchtbarkeit (Probleme mit Spermien, frühere Infektionen, angeborene Anomalien der Fortpflanzungsorgane usw.);
  • Verlust der Gebärmutter als Organ (Unfälle, tragische Fälle, Operationen, septische Prozesse);
  • Anomalien der weiblichen Fortpflanzungsorgane (Anomalien der Eierstöcke, Eileiter usw.);
  • Anomalien der Gebärmutter und des Gebärmutterhalses (Endometriumdefekte, Abtreibung, Kürettage, Konisation und andere chirurgische Eingriffe);
  • Onkologische Erkrankungen;
  • Endokrine Störungen (Stress, Infektionen, angeborene Anomalien);
  • Anomalien, die zum Tod führen können (Herzfehler, Herz-Kreislauf-Erkrankungen usw.);
  • Zahlreiche erfolglose IVF-Versuche (mehr als viermal);
  • Immunologische Inkompatibilität (wenn das Immunsystem der Frau das Sperma des Mannes abstößt und es tötet);
  • Alter (wenn die Frau aufgrund ihres Alters nicht in der Lage ist, ein Baby auszutragen und zu gebären);
  • Soziale und psychische Bedingungen oder Abweichungen eines Mannes oder einer Frau, die die Fortfplanzung unmöglich machen;
  • Verlust eines nahen Verwandten und der Wunsch, die Erinnerung an ihn durch ein Kind aus seinem genetischen Material zu erhalten;
  • Arbeitsintensiver Zeitplan und wenn man aus dem aktiven Leben nicht ausscheiden will (Geschäftsfrauen, Politiker, Schauspielerinnen usw.);
  • Wenn eine Frau nicht möchte ihre Figur mit Schwangerschaft und Geburt ruinieren (Models, Schauspielerinnen, öffentliche Personen usw.);

In einer Reihe von Ländern, in denen Leihmutterschaft erlaubt ist, ist es unmöglich, sich ohne direkte ärztliche Verschreibung an eine Leihmutter zu wenden, um die Dienstleistung zu erhalten (z. B. in Russland, Weißrussland, Georgien usw.). Kliniken warnen vor dieser Einschränkung. In solchen Fällen führen Kliniken jedoch häufig eine Untersuchung durch, und ihre Spezialisten geben eine solche Schlussfolgerung.

Erfolgreiche Beispiele der Leihmutterschaft

Da die Dienstleistung selbst heikel und vertraulich ist, arbeiten die Ärzte bei der Geheimhaltung zusammen, eine Klausel, die unbedingt im Vertrag enthalten ist. Das auffälligste Beispiel für Leihmutterschaft sind daher Menschen, die immer in Sicht sind - Künstler, Schauspieler, Politiker, nur Reiche. In der Weltelite werden Leihmutterschaftsdienste immer beliebter.

Zum Beispiel wurde der Popkönig Michael Jackson der Vater seines dritten Kindes von einer Leihmutter. Die Hauptdarstellerin der Serie „Sex and the City“, Sarah Jessica Parker, hat den Dienst einer Leihmutter in Anspruch genommen und zieht nun zwei Zwillingsmädchen auf. Und der legendäre Fußballspieler Cristiano Ronaldo wurde dreimal Vater, und das alles dank einer Leihmutter. Die provozierende Berühmtheit Kim Kardashian und der Rapper Kanye West erlebten die Freude an der Elternschaft zum dritten Mal nach der Geburt des Babys Chicago von einer Leihmutter. Maestro Elton John und sein Partner David Furnish entschieden sich nach einem erfolglosen Versuch, ein ukrainisches Baby zu adoptieren, zweimal die Dienste einer Leihmutter in Anspruch zu nehmen. Jetzt sind die Stars die Eltern von zwei gesunden Jungen. Und die Sängerin und Schauspielerin Kandi Burrus wurde kürzlich zum dritten Mal Mutter, auch dank der Leihmutterschaft. Es gibt viele solcher Fälle, die belegen, dass Leihmutterschaft effektiv und sicher ist.

Uterustransplantation als Alternative zur Leihmutterschaft

Und wenn eine Frau selbst ein Kind austragen und gebären will, ohne eine andere Frau einzubeziehen? Oder wenn ein Paar sehr konservativ und religiös ist und der Glaube die Verwendung moderner ART-Methoden wie Leihmutterschaft verbietet? Es gibt eine Alternative in Form einer Uterustransplantation.

Die Uterustransplantation ist eine chirurgische Operation, bei der ein gesundes Organ in den Körper einer anderen Frau transplantiert wird. Die Transplantation wird nur von nahen Verwandten (Schwestern, Müttern, Schwestern von Vätern oder Müttern) durchgeführt, um eine bessere Übereinstimmung der Blut- und Gewebearten zu erzielen.

Nachteile der Uterustransplantation

 

Vor- und Nachteile der Uterustransplantation

Betrachten wir die Vorteile dieser Methode zur Bekämpfung der Unfruchtbarkeit:

  • Die Fähigkeit der Frau, ein eigenes Baby selbst auszutragen und zur Welt zu bringen;
  • Die Fähigkeit, mit IVF oder auf natürliche Weise schwanger zu werden;
  • Teilnahme am Prozess nur von engen Personen.

Lassen Sie uns nun auf die Schwächen der Methode eingehen:

  • Die medizinische Gemeinschaft stuft diese Operationen als experimentell ein und betrachtet sie sowohl für die Spenderin als auch für die Empfängerin als physisch und psychisch schwierig [https://www.asrm.org]
  • Eine Operationsverletzung während des Transplantationsvorgangs. Oft muss die Gebärmutter nach der Geburt noch entfernt werden.
  • Die Notwendigkeit einer immunsuppressiven Therapie (Unterdrückung der Immunität), damit der Körper das transplantierte Organ nicht abstößt. Dies hat erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit der Empfängerin
  • Notwendigkeit einer Hormonersatztherapie;
  • Die Notwendigkeit einer IVF (Erzeugung und Kryokonservierung von Embryonen), damit die Immunsuppression keine negativen Auswirkungen auf das zukünftige Kind hat. Daher löst die Uterustransplantation nicht das Problem des Verbots menschlicher Eingriffe in die Geburt eines Kindes durch die Religion.
  • Während der Schwangerschaft wirken sich Medikamente, die die schwangere Frau einnehmen soll, um ihre Gesundheit zu erhalten, auf die Entwicklung des Kindes aus

In allen Phasen des Verfahrens können Risiken für Leben und Gesundheit auftreten. [https://www.asrm.org]

Wo anfangen. Wie erfolgt eine Uterustransplantation?

Die Fachleute, wenn sich ein Paar für eine Uterustransplantation entscheidet:

  1. Schätzen den Zustand der Gebärmutter der Spenderin und der Empfängerin sowie den allgemeinen Gesundheitszustand beider ein. Es wird eine gründliche Untersuchung durchgeführt, um die Durchführbarkeit einer solchen Operation festzustellen.
  2. Führen eine IVF durch, um eine ausreichende Anzahl gesunder Embryonen zu erzeugen, damit das zukünftige Baby nicht durch Immunsuppression geschädigt wird. Außerdem können nach einer immunsuppressiven Therapie keine normalen Eizellen erhalten werden.
  3. Führen ein genetisches Screening durch und bestimmen das Geschlecht des Kindes (PID / NGS).
  4. Führen eine Uterustransplantation durch.
  5. Verschreiben einen Kurs der Immunsuppression.
  6. Nach einer Rehabilitationsphase können Sie dank einem IVF-Programm (meistens, weil Immunsuppressiva die Empfängnis erschweren) oder auf natürliche Weise schwanger werden.

Aufgrund der vorstehenden Ausführungen ist es klar, dass für eine erfolgreiche Erfüllung einer Reihe von Aufgaben, von der Transplantation der Gebärmutter bis zur Geburt eines gesunden Kindes, zu viele positive Faktoren erforderlich sind. Ukrainische Transplantologen haben eine beeindruckende Erfahrung in der Uterustransplantation. Die Prof. Feskov Klinik bietet ihren Kunden eine ähnliche Operation in seltenen und komplexen Fällen an. Wenn eine Spenderin und eine Empfängerin eine zufriedenstellende somatische Gesundheit haben und der transplantierte Uterus biologisch gesund ist, um seine Funktion vollständig zu erfüllen. All dies wird bereits bei der Vorbesprechung festgelegt. Die bevorzugte Empfehlung, die durch unsere Erfahrung und unser Wissen bestätigt wird, ist Leihmutterschaft. Wenn wir diese Methode mit Leihmutterschaft vergleichen, ist ihre Wirksamkeit geringer, und der Preis ist höher, ebenso wie die Risiken.  [https://www.eshre.eu] Die Operation selbst, Medikamente, Rehabilitation erfordern hohe materielle und moralische Kosten. Für einen garantierten Erfolg sind Leihmutterschaftspakete eine optimale Lösung.

In welchen Ländern Leihmutterschaft verboten oder erlaubt ist?

Die Einstellung der Gesellschaft zur Leihmutterschaft ist nicht eindeutig. Einige glauben, dass dies ein unmoralischer Akt ist, ein Kind in ein Produkt zu verwandeln und den weiblichen Körper auszunutzen. Andere - dass dies die einzige Möglichkeit für kinderlose Menschen ist, ein genetisch eigenes Baby zu bekommen. Wir haben über dieses Problem in unserem anderen Artikel geschrieben.

Lassen Sie uns näher auf die staatliche Regulierung dieses Themas eingehen. Leihmutterschaft ist in muslimischen Ländern - Pakistan, der Türkei, Saudi-Arabien sowie in Japan und China - gesetzlich strengstens verboten. Deutschland, Schweden, die Schweiz, Frankreich, Norwegen und Österreich verbieten auf gesetzlicher Ebene die Verwendung von Leihmutterschaft. Einige Staaten von Amerika - Arizona, New Jersey, Michigan - verbieten dies ebenfalls.

 

Bestimmen Sie, in welchem Land es besser ist, die Leihmutterschaft für Sie persönlich zu nutzen


Wählen Sie Ihr Staatsbürgerschaftsland:


Wählen Sie den Familienstand:


Gesetzlichen Garantien:


 

Es gibt Gerichtsbarkeiten, die die Nutzung von Leihmutterdiensten erlauben, aber auf altruistischer Basis - dies sind der australische Bundesstaat Victoria, Portugal, Kanada, Großbritannien, die US-Bundesstaaten New Hampshire, Virginia.

In vielen europäischen Ländern wie Belgien, Spanien, Griechenland und der Tschechischen Republik gibt es keine klar definierten Gesetzgebungsakte zur Leihmutterschaft, sie findet jedoch tatsächlich statt. Dies bedeutet, dass zukünftige Eltern keine gesetzlichen Garantien erhalten - eine Leihmutter kann das Neugeborene für sich selbst nehmen, und Sie bekommen nichts, obwohl Sie für die Prozeduren bezahlt haben.

Es ist anzumerken, dass in einigen Ländern (Kanada, den Niederlanden, Finnland) das einschlägige Gesetz die Anonymität in Fragen der Leihmutterschaft, IVF oder Spende von biologischem Material verbietet. Dies verpflichtet auch die Eltern, vollständige Informationen über die Spenderin und die Geburtsdaten des Kindes über 18 Jahre mitzuteilen.

 

 

Land Regelung der Leihmutterschaft Risiken / Vorteile Für ausländische Staatsbürger Art der Leihmutterschaft
Ägypten verboten - - -
Albanien nicht gesetzlich geregelt keine gesetzlichen Garantien + kommerziell
Argentinien keine endgültigen Gesetze keine gesetzlichen Garantien    
Armenien erlaubt Spezifische Mentalität ,  strenge Traditionen   kommerziell
Aserbaidschan verboten - - -
Australien keine klaren Gesetze keine gesetzlichen Garantien, Anonymität ist verboten + altruistisch
Belgien nicht gesetzlich geregelt keine gesetzlichen Garantien - -
Brasilien keine endgültigen Gesetze, aus medizinischen Gründen keine gesetzlichen Garantien   altruistisch
Bulgarien heterosexuelle Paare   Bürger des Landes , aus medizinischen Gründen   - altruistisch
Chile nicht gesetzlich geregelt keine gesetzlichen Garantien - -
China verboten - - -
Columbia keine endgültigen Gesetze keine gesetzlichen Garantien - -
Dänemark verboten - - -
Deutschland verboten - - -
Die Niederlande keine endgültigen Gesetze,  Werbung für die Dienstleistung ist verboten keine gesetzlichen Garantien, Anonymität ist verboten - altruistisch
Die Philippinen verboten - - -
Ecuador keine endgültigen Gesetze keine gesetzlichen Garantien - -
Estland verboten - - -
Finnland verboten - - -
Frankreich verboten - - -
Georgia Heterosexuelle Paare aus medizinischen Gründen Staatsbürgerschaft/  strenge Traditionen + kommerziell
Griechenland Heterosexuelle Paare und Single-Frauen aus medizinischen Gründen Staatsbürgerschaft + Kommerziell, nicht mehr als 12 000 Euro
Hong Kong Nicht benutzt - - -
ietnam verboten - - -
Indonesien Nicht benutzt - - -
Irland Gesetze werden entwickelt keine gesetzlichen Garantien - -
Island verboten - - -
Israel Israelische heterosexuelle Paare   - kommerziell
Italien verboten - - -
Japan verboten - -- -
Jordanien Nicht benutzt - - -
Kambodscha verboten - - -
Kanada Völlig erlaubt,  außer Quebec Staatsbürgerschaft, Anonymität ist verboten + Altruistisch, nicht mehr als 22 000$
Kasachstan heterosexuelle Paare Geburtsurkunde sofort ausgestellt +  
Kenia erlaubt Geburtsurkunde sofort ausgestellt/ spezifischer Phänotyp  +  
Kirgisistan Heterosexuelle Paare Spezifische Mentalität ,  strenge Traditionen   kommerziell
Korea keine endgültigen Gesetze keine gesetzlichen Garantien   -
Kroatien verboten - - -
Laos keine endgültigen Gesetze keine gesetzlichen Garantien +  
Lettland verboten - - -
Litauen verboten - - -
Luxemburg verboten - - -
Malaysia Nicht benutzt - - -
Malta verboten - - -
Marokko Nicht benutzt - - -
Mexiko keine endgültigen Gesetze   - -
Moldawien verboten - - -
ndien Indische heterosexuelle Paare aus medizinischen Gründen - - altruistisch
Nepal verboten - - -
Neuseeland keine klaren Gesetze keine gesetzlichen Garantien, Anonymität ist verboten + altruistisch
Nigeria nicht gesetzlich geregelt keine gesetzlichen Garantien +  
NorwegenI verboten - - -
Österreich verboten - - -
Pakistan verboten - - -
Pakistan verboten - -- -
Peru verboten - - -
Polen verboten - - -
Portugal Heterosexuelle Paare aus medizinischen Gründen Anonymität ist verboten + altruistisch
Rumänien verboten - - -
Russland Heterosexuelle Paare  und Single-Frauen aus medizinischen Gründen Staatsbürgerschaft + kommerziell
Saudi-Arabien verboten - - -
Schweden verboten - - -
Schweiz verboten - - -
Serbien verboten - - -
Singapur verboten - - -
Slowakei verboten - - -
Slowenien verboten - - -
Spanien verboten - - -
Südafrika Nur für Bürger keine gesetzlichen Garantien - altruistisch
Taiwan verboten - - -
ThailandV verboten - - -
Tschechien nicht gesetzlich geregelt Staatsbürgerschaft +  
Türkei verboten - - -
UK legalisiert nur für Bürger des Landes keine gesetzlichen Garantien, Anonymität ist verboten - altruistisch
Ukraine Heterosexuelle Paare aus medizinischen Gründen Staatsbürgerschaft + kommerziell
Ungarn verboten - - -
Uruguay Nicht benutzt - - -
Uruguay heterosexuelle Paare aus medizinischen Gründen keine gesetzlichen Garantien - -
USA Völlig erlaubt,  außer einigen Staaten Staatsbürgerschaft + kommerziell
Venezuela Nicht benutzt - - -
Weißrussland Heterosexuelle Paare  und Single-Frauen aus medizinischen Gründen Staatsbürgerschaft + kommerziell
Zypern keine endgültigen Gesetze keine gesetzlichen Garantien - altruistisch

 

Beste Länder für Leihmutterschaft

Gleichzeitig haben die Ukraine, Russland, Georgien und viele US-Bundesstaaten diese Methode der Reproduktion vollständig legalisiert. Dies wird erfolgreich von Menschen verwendet, die ein Baby haben möchten.

Bill Houghton, Leiter von Sensible Surrogacy, einem Beratungsunternehmen, sagte: „Dies sind hauptsächlich Vertreter aus England, Schweden, Deutschland und Frankreich. Die Hälfte von ihnen sind traditionelle Paare, die andere Hälfte ist homosexuell“. Gleichzeitig ist es für Vertreter nicht-heterosexueller Orientierung noch schwieriger - sie können diese Dienstleistung nur in den USA und Kanada problemlos nutzen.

Mit all den Vorteilen der nordamerikanischen Länder in dieser Angelegenheit gibt es in Kanada eine Reihe von Einschränkungen für die Leihmutterschaft, und in den USA ist dies sehr teuer. Nicht jedes kinderlose Paar kann sich einen solchen Luxus leisten.

Auf dem europäischen Kontinent ist es nur in Griechenland und der Tschechischen Republik möglich, die Dienste einer Leihmutter zu nutzen, und dies sogar mit Einschränkungen. In der Tschechischen Republik kann beispielsweise eine Leihmutter das Kind bei sich lassen, bis sie den Verzicht unterschreibt. Und nach dem Verzicht der Leihmutter sollen künftige Eltern das bürokratische Verfahren zur Adoption ihres eigenen Kindes durchlaufen. Und die Tatsache, dass es vereinfacht ist, tröstet nicht. In Griechenland ist eine gerichtliche Entscheidung erforderlich, um vollwertige Eltern zu werden. Ohne sie wird die Leihmutter als Mutter des Kindes anerkannt.

Der Leihmutterschaftsdienst ist auch in Kenia erlaubt, aber die Besonderheit des afrikanischen Phänotyps, das Niveau der medizinischen Dienstleistungen und die besondere Lage machen diesen Staat für den Tourismus für Leihmutterschaft nicht sehr beliebt.

Leihmutterschaft ist in der Ukraine, Russland, Georgien, Kasachstan und Armenien legal. Aber hier gibt es Fallstricke. In Georgien ist die Qualität der Medizin nicht sehr hoch, der georgische Phänotyp (im Falle der Eizellenspende) ist spezifisch und es gibt strenge konservative Traditionen. Gleiches gilt für Armenien und Kasachstan. Leihmutterschaft scheint hier erlaubt zu sein (mit gewissen Einschränkungen), wird aber in der Praxis fast nie genutzt.

Russland ist der Leihmutterschaft ein eher loyales Land, aber auch hier sind Exzesse möglich, da der abgeschlossene Servicevertrag keine Garantien für seine Erfüllung gibt. Dies geschah im Fall der Familie Frolov und der Leihmutter T. Suzdaleva. Trotz der gerichtlichen Entscheidung zugunsten der Frolovs setzte Suzdaleva das ganze Jahr über Rechtsstreitigkeiten fort, um die beiden Jungen nicht ihren leiblichen Eltern zu geben. [https://spb.aif.ru]

In Anbetracht des Vorstehenden liegen die Vorteile der Ukraine auf der Hand – eine günstige Lage, Gesundheit und Sauberkeit der ukrainischen Frauen, loyale Gesetze, medizinische Dienstleistungen und hochrangige Dienstleistungen mit Garantien und viel niedrigere Preise. Nachfolgend können Sie die Preise für Leihmutterschaft in verschiedenen Ländern vergleichen:

 

Land Preis Legalisierung des Kindes Qualität der Medizin Vorteile
Russland 60-80 000 € Verzicht der Leihmutter auf das Kind, Geburtsurkunde ausgestellt Hoch genug Staatsbürgerschaft
Ukraine 50-80 000 € Geburtsurkunde ausgestellt Hoch genug Staatsbürgerschaft
Griechenland 75-85 000 € Vereinfachte Adoption Hoch genug  
Tschechien 65-85 000 € Verzicht der Leihmutter auf das Kind, vereinfachte Adoption. Die Leihmutter kann das Kind behalten Hoch  Staatsbürgerschaft
Georgien 30-60 000 € Geburtsurkunde sofort ausgestellt, Verzicht der Leihmutter nicht benötigt Durchschnittlich  Staatsbürgerschaft
Kenia 40-50 000 € Geburtsurkunde sofort ausgestellt, Verzicht der Leihmutter nicht benötigt Durchschnittlich  
Kanada 100-110 000 € Geburtsurkunde sofort ausgestellt Sehr hoch Staatsbürgerschaft
Die USA 110-180 000 € Geburtsurkunde sofort ausgestellt Von durchschnittlich bis sehr hoch Staatsbürgerschaft

Tabelle 1.

Wir haben allen Grund zu der Annahme, dass die Ukraine eines der weltweiten Zentren für Leihmutterschaft ist.

 

проф. Феськов А.М.In den letzten 18 Jahren sind mit der direkten Nutzung von ART-Programmen mehr als 54.000 Babys im Land geboren. Aufgrund der Fortschritte in der ukrainischen Reproduktionswissenschaft wurden hohe Geburtenraten für Kinder im Rahmen des Leihmutterschaftsprogramms erzielt».Feskow A.M. prof. für med. wissenschaften, mitglied ASRM, ESHRE, UARM

 

Diese Zahlen sind ungefähr und können je nach den Bedingungen des Programms variieren. Beispielsweise bieten einige Kliniken in der Ukraine durch die Zusammenarbeit mit amerikanischen Kliniken eine sehr hohe Qualität der Medizin, aber der Preis eines Vertrags ist niedriger als ein direkter Vertrag mit einer amerikanischen Einrichtung

Wohin gehen und was ist besser - eine Agentur für Leihmutterschaft oder eine Klinik?

Normalerweise wendet sich ein kinderloses Paar an eine Agentur  für Leihmutterschaft, die eine Datenbank von Leihmüttern und Eizellspenderinnen (falls erforderlich) bereitstellt und auch eine geeignete Klinik findet. Eine Agentur führt auch den gesamten Prozess von Anfang bis Ende durch und bietet Rechts-, Beratungs- und andere Vermittlungsdienstleistungen an. Sie können aber direkt zu einer Fortpflanzungsklinik gehen. Beachten Sie, dass es Kliniken gibt, die nicht direkt mit dem Kunden arbeiten, sondern nur über eine Agentur. Es gibt aber auch Kliniken, die nicht mit Agenturen zusammenarbeiten. Letztere haben zwangsläufig eine eigene Datenbank von Leihmüttern und Spenderinnen. Vergleichen Sie die Vorteile beider Fälle:

  • In der Regel sind die Mitarbeiter der Agentur erfahren und kompetent und kennen die Probleme und Zweifel der Kunden dank umfassender Erfahrung.
  • Eine Agentur kann auf Kundenwunsch mehrere Kliniken zur Auswahl stellen.
  • Eine Agentur und eine Klinik befinden sich möglicherweise in verschiedenen Ländern, wodurch zusätzliche Kosten für das Reisen und den Transport von Eizellen + Wartezeit anfallen.
  • Eine Klinik hat kein Interesse an einem unbedingt erfolgreichen Transfer, da eine Agentur die Klinik lediglich für einen IVF-Transfer bezahlt.
  • Wenn sowohl Agenturen als auch Kliniken in den Prozess einbezogen werden, wird die Verantwortung gegenüber zukünftigen Eltern aufgeteilt, was zu bürokratischen Auseinandersetzungen und Meinungsverschiedenheiten führen kann.
  • Leihmütter und Spenderinnen werden einer eingehenderen medizinischen Untersuchung unterzogen, da eine Klinik persönlich an ihnen interessiert ist.
  • Kleine Agenturen oder solche, die nach dem Prinzip des Netzwerks arbeiten, können leicht geschlossen werden, wechseln Büros. Eine Klinik hat ein Gebäude mit einer medizinischen Lizenz, Personal, teure Labors, Operationssäle, ein Krankenhaus, sie hat eine Stabilitätsgarantie und kann leicht überprüft werden.
  • Die Agenturen üben häufig eine Vielzahl von Prämien und Zinsen für Zahlungen aus, die insgesamt recht hoch sein können.

Die Zusammenarbeit mit einer Vermittlungsagentur bringt also sowohl Vorteile als auch Risiken mit sich.

Wie eine Agentur für Leihmutterschaft oder eine Klinik wählen

Oft fragen sich die Menschen, wie sie eine ernsthafte Reproduktionsklinik finden und ihre Zuverlässigkeit bestimmen können. Basierend auf unserer Erfahrung bieten wir die folgenden Kriterien, die bei der Auswahl einer etablierten und vertrauenswürdigen medizinischen Einrichtung hilfreich sind:

  1. Alle erforderlichen Genehmigungen und Qualifikationsunterlagen, die die Durchführung von ART-Programmen ermöglichen;
  2.  Erfahrung und Dauer der Tätigkeit der Einrichtung auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin;
  3. Reputation auf dem Markt, Kundenbewertungen und Empfehlungen;
  4. Moderne High-Tech-Geräte, mit denen genetische Diagnosen vor der Implantation durchgeführt und das Geschlecht eines Kindes bestimmt werden können, usw.;
  5. Erbringung erweiterter (Rechts-, Beratungs-, Gast- usw.) Dienstleistungen;
  6. Bewährte Datenbanken von Leihmüttern und Eizellenspenderinnen;
  7. Zusammenarbeit mit anderen Ländern (Vertretung), damit Sie bei Bedarf auf eine externe Datenbank von Leihmüttern und Spenderinnen zurückgreifen können.
  8. Pakete all-inklusive für verschiedene Budgets mit gesetzlichen Garantien ohne zusätzliche Kosten.
  9. Ein Konto bei einer zuverlässigen Bank in einem stabilen Land.

Betrachten wir wiederum die Zuverlässigkeitskriterien einer Agentur für Leihmutterschaft:

  1. Die Einrichtung soll über alle erforderlichen Unterlagen für die Mediation in diesem Bereich verfügen.
  2. Dauer der Tätigkeit auf dem Markt für Leihmutterschaftsdienste und Erfahrung;
  3. Bewertungen ehemaliger Kunden, Reputation;
  4. Die Bereitstellung einer vollständigen Palette von Beratungs-, rechtlichen, Gast-, Koordinierungs- und anderen Dienstleistungen;
  5. Verfügbarkeit einer Datenbank mit Leihmüttern und Spenderinnen;
  6. Internationale Vertretungen;

Langfristige Zusammenarbeit mit großen Kliniken für Leihmutterschaft.

Wie hoch ist die Gebühr für eine Agentur für Leihmutterschaft?

Im Durchschnitt sind die Zahlungen nach Ländern wie folgt:

  • Griechenland, Russland von 8 000 bis 12 000 €.
  • Ukraine - von 12 000 bis 25 000 €.
  • Kanada - von 12 000 bis 16 000 €.
  • die USA - von 15 000 bis 30 000 €.

Dies macht ungefähr 20-50% des Gesamtbudgets aus (Abb. ...). Ist es viel oder wenig? Ob es sich lohnt, liegt ganz bei Ihnen. Wenn Sie sich jedoch Sorgen um den Preis machen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass die endgültigen Kosten der Dienstleistung von denen abweichen können, die Ihnen ursprünglich von einer Agentur oder Klinik mitgeteilt wurden. Häufig enthält der angezeigte Betrag weder die Entschädigung der Leihmutter noch die Anzahl der Embryotransfers. In der Regel schließt eine Agentur einen Vertrag mit einer Klinik ab, in dem die Übertragung eines Embryos auf maximal zwei angegeben ist, da der Gewinn der Agentur mit der Erhöhung der Kosten für die Gebühr der Klinik abnimmt.

Um zu verstehen, wie stark sich der Gesamtbetrag für den Leihmutterschaftsdienst ändern kann, werfen wir einen genaueren Blick auf die Kosten für die Leihmutterschaft.

Woraus Leihmutterschaft besteht

Ein Fortpflanzungsprogramm mit einer Leihmutter ist ziemlich teuer. Die Kosten variieren je nach Land der Bereitstellung zwischen 30 und 180 Tausend Euro. Der Preis hängt nicht nur vom Land ab, sondern auch von der Agentur oder Klinik, die die Dienstleistung erbringt. Natürlich sind sowohl die Art der Dienstleistung als auch deren Komponenten unterschiedlich. Sie sollten sich bewusst sein, dass während des Vorgangs erforderliche und optionale Kosten anfallen. Die Ausgaben beginnen bereits auf der Stufe der Untersuchung, sowohl des Paares als auch einer Leihmutter.

Land Preis Servicequalität  
Die USA 110-180 000 € Sehr hoch Sie sollen alles separat bezahlen
Кanada 100-110 000 € Sehr hoch Sie sollen alles separat bezahlen
Griechenland 75-85 000 € Hoch genug  
Russland 60-80 000 € Hoch genug  
Ukraine 50-80 000 € Hoch genug Sie können Paketprogramme mit Garantie wählen
Georgien 30-60 000 € Durchschnittlich Erlaubt für verheiratete heterosexuelle Paare, Phänotypen, Traditionen
Kenia 40-50 000 € Durchschnittlich Für alle erlaubt, phänotypische Merkmale

Zahlungen an eine Leihmutter beginnen ab dem Zeitpunkt ihrer Schwangerschaft. Die Behandlungskosten variieren je nach Schwangerschaftsverlauf, aufgetretenen Schwierigkeiten, Komplikationen und postpartalen Problemen. Natürlich sind alle medizinischen Ausgaben erforderlich.

Zum Beispiel kostet das In-vitro-Fertilisationsverfahren selbst:

  • in Griechenland, Georgien, Russland oder der Ukraine - von 5 000 bis 18 000 €.
  • in Kanada - von 15 000 bis 20 000 €.
  • in den USA - von 22 000 bis 40 000 €.

Die Betragshöhe wird beeinflusst von Faktoren wie:

  • Anzahl der notwendigen IVF-Versuche;
  • Verwendung von eigenem biologischen Material oder einer Spenderin/eines Spenders (Eizellen, Spermien);
  • Fortpflanzungsaktivitäten, zusätzliche medizinische Diagnosen und Tests (PID / NGS, Geschlechtsbestimmung) usw.

Hierbei ist zu beachten, dass Fortpflanzungsaktivitäten (Befruchtung, mikroskopische Untersuchungen, Embryoselektion usw.) in Ländern mit teurer hochwertiger Medizin sehr kostspielig sein können. Zu diesem Zweck sollte eine Klinik über eine spezielle moderne Ausstattung und spezialisierte Ärzte verfügen. Die beste Lösung besteht darin, solche heiklen und kostspieligen Maßnahmen in der Ukraine durchzuführen, die der Qualität führender medizinischer Einrichtungen entsprechen. Die Gesamtkosten des Pakets in unserer Prof. Feskov-Klinik mit Entbindung in den Vereinigten Staaten sind also viel billiger als das gleiche Verfahren in den Vereinigten Staaten.

Die reproduktiven Aktionen umfassen also:

  • Hormontherapie;
  • Auswahl gesunder Embryonen;
  • Kryokonservierung (Einfrieren) von Embryonen;
  • Auswahl gesunder Samenzellen (PICSI, IMSI);
  • genetische Präimplantationsdiagnose des Embryos auf chromosomale und genetische Anomalien, Geschlechtsbestimmung (PGD / NGS).

Wenn Sie sich direkt an die Klinik wenden, fallen keine Vermittlungsgebühren an, und die Klinik selbst gibt mehr Geld für den medizinischen Teil des Programms. In guten Kliniken ist die Anzahl der Embryotransfers bis zur erfolgreichen Entbindung unbegrenzt. Wir bestimmen das Budget für die Kosten für medizinische Eingriffe und IVF bis zu 50% (Abb. 2). Das Budget kann je nach Höhe der benötigten IVF niedriger sein.

 

surrogacy cost by countries

 

Einige Kliniken bieten zukünftigen Eltern die Möglichkeit, ihre eigene Leihmutter in das Programm einzubeziehen. Wir werden oft gefragt, ob es möglich ist, Leihmutter für Ihre Schwester oder Ihren Sohn zu werden. Ja, es kann eine Verwandte oder eine enge Freundin sein. Wir verstehen, dass die Geburt eines Babys eine heikle Angelegenheit ist, und Sie möchten es einer nahen Person anvertrauen. Die Kosten für die gesamte Dienstleistung sind in diesem Fall niedriger als bei einer Leihmutter, die von der Klinik bereitgestellt wird.

Nicht jede Frau kann eine Leihmutter sein, betrachten wir die Grundvoraussetzungen dafür:

  • Alter von 20 bis 35-40 Jahren (kann bei Vorliegen von Erfahrung und guten physiologischen Parametern erweitert werden);
  • geistig und körperlich gesund;
  • mindestens ein gesundes Kind haben.

Für zukünftige Eltern ist es nicht so wichtig, wie eine Leihmutter phänotypisch aussieht, wichtiger sind Sauberkeit, Gesundheit, Anstand und Verantwortung; Bereitschaft zu helfen, dass Sie Eltern werden, psychische Stabilität. Auch eine Leihmutter ist verpflichtet, im Verlauf der Schwangerschaft schlechte Gewohnheiten aufzugeben.

Manchmal kommen Kunden mit spezifischen Anfragen: Zum Beispiel sagt der amerikanische Reproduktionsarzt Ashid Kumar, dass ein Engländer verlangte, dass ein Mädchen, das Harvard abgeschlossen haben muss, die Spenderin von Eizellen sein sollte. "Natürlich haben wir sie gefunden, aber es war sehr teuer", lacht Ashid.

Die finanzielle Entschädigung einer Leihmutter für die Teilnahme am Programm kann bis zu 25% betragen und umfasst:

  • medizinische Ausgaben während der Schwangerschaft (Verfahren, Untersuchungen, Ultraschall, Medikamente, Fachberatung usw.);
  • Kleidung für schwangere Frauen;
  • Reisekosten zur Klinik;
  • Verpflegung und Unterkunft;
  • Vergütung und so weiter.

Dies beinhaltet auch direkt die Entbindung der Leihmutter, was ein ziemlich kostspieliger Prozess ist. Vor allem, wenn die Geburt in den USA oder Kanada stattfindet. In diesem Fall ist der Betrag unterschiedlich. Die Entschädigung für eine Leihmutter aus der Ukraine, die in den USA geboren hat, wird jedoch erheblich niedriger sein als die Entschädigung für eine Leihmutter aus den USA. Dies ermöglicht es, den Preis des Leihmutterschaftsdienstes von hoher Qualität zu reduzieren.

.

 

 

 

Kosten für Leihmutterschaft mit Agenturleistungen

 

Kosten für Leihmutterschaft ohne Agenturleistungen

Darüber hinaus müssen Sie Geld für juristische Dienstleistungen und die Vorbereitung relevanter Dokumente ausgeben, einschließlich der für das zukünftige Kind. Und auch Reisen in das notwendige Land, mit einem Aufenthalt dort - es wird auch einen Teil des Budgets erfordern.

Dienstleistung Preis
IVF-Fertilisation „in vitro“ 5000 – 40 000 € +
Zusätzliche medizinische Maßnahmen (Materialspende, mehrere IVF-Versuche usw.) 3000 – 15 000 € +
Agentur für Leihmutterschaft 8000 – 30 000 € +
Rechtliche Unterstützung (Bestimmungsland) 6000 – 9000 € +
Finanzielle Entschädigung der Leihmutter 10 000 – 40 000 € +
Sonstige Ausgaben (Reisekosten, höhere Gewalt, Versicherung, Kaution usw.) 10 000 – 30 000 € +
GESAMTBETRAG 50 000 – 180 000 €

 

Einige Kliniken bieten Kunden Paketprogramme an, beispielsweise "All Inclusive", die an unterschiedliche Anforderungen angepasst sind. In diesem Fall die Klinik an einem qualitativ hochwertigen und erfolgreichsten Embryotransfer interessiert. Dies ist besonders von Vorteil, wenn ein Paar Probleme hat, die den Vorgang erschweren (Alter, schlechte Gewohnheiten usw.). Für sie ist dies die beste Option. Wenn zukünftige Eltern ein solches Programm einmal bezahlt haben, bezahlen sie nichts mehr und beteiligen sich ruhig an dem Prozess. In der Stadt angekommen, in der sich die Klinik befindet, müssen Sie nicht ein Hotel suchen, eine Unterkunft organisieren und viele andere Probleme lösen. Bei einem normalen, qualitativ hochwertigen Service wird alles bis ins kleinste Detail bereitgestellt: Transfer, Übersetzer, Rechtsberatung, Unterkunft, Verpflegung, ärztliche Untersuchung, Erholungsprogramm und sogar die Bereitstellung einer lokalen SIM-Karte. Das Paketprogramm beinhaltet nicht nur eine Untersuchung eines Mannes, sondern auch seine vorläufige Behandlung durch einen Andrologen (bei Problemen). Bei der Leihmutterschaft hängt der Erfolg von 30 bis 40% von den Fortpflanzungsfunktionen der zukünftigen Eltern ab.

Prozess der Leihmutterschaft, Stufen

Alle Teilnehmer an Programmen der Leihmutterschaft sind besorgt über die Frage, wo sie anfangen sollen, wie alles passiert. Lassen Sie uns den Vorgang Schritt für Schritt beschreiben. Der gesamte Leihmutterschaftsprozess kann in Stufen unterteilt werden. Einige von denen können aus der Ferne durchgeführt werden, ohne dass künftige Eltern ins Land kommen.

  1. Analytische Stufe. In dieser Stufe haben Sie bereits die Klinik / Agentur ausgewählt, die Art der Dienstleistung, die Sie benötigen, und einen Vertrag unterzeichnet. Sie kommen in dem Land an, in dem sich die Klinik befindet. Es soll für Sie ein Treffen arrangiert werden. Wir empfehlen Ihnen, den Transfer und die Hotelunterbringung im Voraus zu besprechen. Künftige Eltern unterziehen sich einer ärztlichen Untersuchung, lassen sich von Experten beraten und nehmen an der Auswahl einer Leihmutter oder einer Eizellenspenderin teil. Das erste Treffen mit den Kuratoren des Programms findet ebenfalls statt.
  2. Schwangerschaft. Die Leihmutter wird untersucht. Bei Bedarf Stimulation einer Eizellspenderin und Eizellenselektion. Durchführung des IVF-Programms, genetisches Screening des Embryos PGD / NGS. Übertragung von Embryonen in die Gebärmutter der Leihmutter usw.
  3. Schwangerschaft der Leihmutter. Dabei werden der Schwangerschaftsverlauf, die notwendigen Untersuchungen (Ultraschall, Tests), die Lebensversicherung für die Leihmutter, Entschädigungszahlungen usw. überwacht.
  4. Entbindung. Der Geburtsvorgang selbst im gewählten Land, die Untersuchung des Neugeborenen auf monogene Krankheiten, die Entlohnung der Leihmutter usw.

Rechtliche Registrierung. In dieser Stufe wird das Neugeborene registriert, die Geburtsurkunde ausgestellt und alle damit zusammenhängenden rechtlichen Fragen geklärt.

Empfehlungen zur Leihmutterschaft: Wie qualitativ hochwertige Dienstleistungen erhalten und Geld sparen?

  • Wir empfehlen die Suche nach einer Klinik / Agentur, in der Sie Ihre zukünftige Leihmutter kennenlernen können. Unsere Prof. Feskov Klinik bietet ihren Kunden diese Möglichkeit.
  • Es ist wünschenswert, dass die ausgewählte Klinik Garantieverpflichtungen eingeht, um den wirksamsten Service bei der Geburt eines Babys zu bieten und dabei allen Teilnehmern des Prozesses einen minimalen Schaden zuzufügen.
  • Der Vertrag soll auf einem Konto bei einer seriösen und zuverlässigen Bank abgeschlossen sein und die Klinik / Agentur soll einen guten Ruf haben - dies ist Ihre zusätzliche Garantie. Legen Sie die Dienstleistung korrekt dar- die Bezahlung kann teilweise auf Kosten Ihrer Krankenversicherung erfolgen;
  • Wir empfehlen, nicht in bar zu bezahlen.
  • Suchen Sie eine Klinik mit Fernuntersuchungsdiensten. Sie benötigen nur einen Besuch am Ende des Verfahrens. So sparen Sie erheblich Geld und wertvolle Zeit. In der restlichen Zeit erledigen Sie wie gewohnt Ihre Arbeit.
  • Vor allem Anonymität. Die Bedingungen der Anonymität und Vertraulichkeit der Leihmutterschaft sollten im Vertrag festgehalten werden. Dies gewährleistet die Sicherheit solcher Informationen von jedem, einschließlich des geborenen Kindes. Versuchen Sie, mit Kliniken aus Ländern zusammenzuarbeiten, in denen dies gesetzlich geregelt ist (Ukraine, die USA, Georgien).
  • Denken Sie daran, dass Sie nur in den USA, der Ukraine und Georgien eine mehrstufige gesetzliche Garantie haben, dass das Kind in jedem Fall bei Ihnen bleibt. Der Staat steht Ihnen klar zur Seite, unabhängig von Ihrer Staatsbürgerschaft und der Staatsbürgerschaft Ihrer Leihmutter oder Spenderin.
  • Tragen Sie selbst Ihr Kind aus oder Ihre Leihmutter? Sind Sie sicher, dass Sie die Medikamente finden, die sie in Ihrem Land einnehmen sollte? Die Klinik muss das logistische Problem der Lieferung der Arzneimittel lösen. Überprüfen Sie dies im Voraus;
  • Versuchen Sie, die für die Prozeduren aufgewendete Zeit sinnvoll zu nutzen. Unsere Klinik bietet Schönheits- und Verjüngungsbehandlung für die Dauer Ihres Aufenthalts bei uns an.

Denken Sie daran: Leihmutterschaft ist ein schwerwiegender Schritt, es ist die Zukunft Ihrer Familie. Dies ist das Schicksal Ihres Kindes, eines neuen Menschen. Ihre Auswahl und Handlungen sollten zu 100% korrekt sein. In jedem Fall können Sie unseren Experten Fragen zur Leihmutterschaft stellen.

Die Feskov-Klinik ist seit über 15 Jahren auf dem Markt für Fortpflanzungstechnologie tätig und gehört zu den besten in der Ukraine. Unsere führenden Experten haben Technologien entwickelt, die der Standard in der globalen Leihmutterschaft sind. Unser Vorteil sind Paketprogramme, die eine unbegrenzte Anzahl von IVF-Versuchen, Sonderangebote und Garantien beinhalten. Unsere Kunden werden sicher Eltern. Wir lösen alle medizinischen, rechtlichen, logistischen und geschäftlichen Probleme. Einfühlsamer Umgang mit Kunden, aufmerksame Begleitung in allen Phasen und die Unterstützung rund um die Uhr bieten den zukünftigen Eltern Komfort und Ruhe, während sie auf ihr Baby warten.

Kontaktieren Sie uns:
X