kontakte


Gebote eines einsamen Vaters

Gebote eines einsamen Vaters
Oct 21, 2019

In der Gesellschaft ist eine nicht ausgesprochene Richtlinie geläufig: „Einsamer Vater wird man nicht nach Gutdünken: die Mutter des Kindes sei gestorben/spurlos verschwunden/büsse die Strafe in einer Haftanstalt ab“. Kurzum ein einsamer Vater ist ein notgedrungener Vater. Aber das Leben ist bei weitem vielfältiger, und darin gibt es einen Fleck für die Männer, die sich gesonnen eine solche Rolle ausgewählt haben. Von Ursachen, Wegen und Regeln wollen wir in dem Artikel überlegen.

Zu den gesonnenen Ursachen ein einsamer Vater zu sein zählt man:

●  Unlust das Eigentum im Fall einer Ehescheidung zu teilen;

●  Ausschliessen der Möglichkeit einer „Erpressung durch das Kind“ von seiten seiner Mutter;

●  Unlust die Frau im Haushalt zu belasten (Invalidität);

●  Psychologische Ursachen (Unfähigkeit/Unlust die Beziehungen mit Frauen aufzubauen.

Die „einsame“ Vaterschaft verbreitet sich immer mehr unter den gut bemittelten Männern und Berühmtheiten. In diesem Falle werden einige Fragen auf einmal gelöst: das Kind erscheint zum vorgezeichneten Zeitpunkt, die Notwendigkeit, sich nach Wunsch/Möglichkeit/geeignete Zeit der Frau zu richten, entfällt, den Vater wird niemand vom Kinde trennen, die Unantastbarkeit von Eigentum und Kosten besteht (denn die Möglichkeit einer Ehescheidung ist nicht ausgeschlossen). Das Fehlen der Notwendigkeit, Beziehungen mit der auf die Rolle der Mutter ausgewählten Frau aufzubauen, ist nicht minder anziehend, als die Geldmotive. Viele Männer haben Angst, künftig auf die „Erpressung durch das Kind“ zu stossen oder — noch schlimmer — auf falsche Beschuldigungen hartnäckigen sexuellen Ersuchens an es. Welche Motive auch sein mögen, betrachten die künftigen Väter ernstlich die Leihmutterschaft als einen optimalen Weg zur Elternrolle.

Leihmutterschaft für Einsame

Die Feskov Human Reproduction Group geht dem Wunsch der Menschen entgegen Eltern zu sein, ohne sich mit Eheverpflichtungen zu belästigen. Dafür haben wir eine Dienstleistung „IVF für Einsame“ erarbeitet. Das Programm wird folgenderweise verwirklicht:

●  Der Mann wählt sich eine Leihmutter und eine Eizellenspenderin aus unserer Basis aus (bei Wunsch ist eine Skype-Unterhaltung und sogar eine Begegnung auf dem Territorium der Klinik möglich);

●  Wir schaffen Embryonen aus Spendeoozyten und männlichen Spermatozoen, sowie transportieren sie in beliebiges Land, wo die Leihmutterschaft für unverheiratete Leute gestattet ist (beispielsweise Tschechien, die USA, Georgien, Russland);

●  Die Entbindung einer Leihmutter können in einem beliebigen Land nach der Wahl des künftigen Vaters organisiert werden.

Unsere Reproduktologen können die Geburt eines gesunden Kindes dank Präimplantationsdiagnostik und anderen Methoden der Erforschung des Embryonengenotyps sichern.

Mögen Sie von unseren Programmen ausführlicher erfahren — stellen Sie bitte Fragen an den Berater auf der Seite. Wir werden darüber mit Vergnügen ausführlicher erzählen.

Was muss der einsame Vater für erfolgreiche Erziehung eines Kindes wissen

Wenn der medizinische Teil völlig unsere Sorge ist, so liegen die psychologischen Aspekte des Zusammenwirkens von Vater und Kind — auf der Verantwortung des Mannes. Gestatten Sie bitte, Sie in Aneignung der väterlichen Rolle zu helfen, in der Form eines Merkblatts „Gebote“ für einsamen Vater.

Machen Sie kein Tabu aus dem Thema „Mutter“

Das Kind wird unbedingt einmal fragen: „Vati, und wo ist unsere Mutti?“ Finden Sie Mut ehrlich zu sein. In jedem Alter kann man Worte wählen, die die Ursache Ihres Entschlusses erklären. Geben Sie bitte keine falschen Hoffnungen („Mutti ist abgefahren/wohnt in einer andern Stadt/ist sehr beschäftigt“). Die Fähigkeit zu verstehen und sich anzupassen ist bei Kindern häufig besser entwickelt, als bei Erwachsenen.

Zwingen Sie Ihre eigenen Anstellungen bezüglich Frauen nicht auf

Wenn auch das Hauptmotiv der Geburt eines Kindes die Selbstbehütung von einer möglichen Unehrlichkeit oder Unanständigkeit der Frau wäre — stellen Sie es bitte nicht als eine unbestreitbare Wahrheit vor. Das Kind hat das Recht die beiden Seiten einer Medaille kennen. Über kurz oder lang wird es das Modell einer glücklichen Ehe sehen. Und dann entstehen bei ihm begründete Zweifel und Fragen an Ihre Adresse.

Gedanken und Gefühle gleich geachtet

Das Kind braucht für eine harmonische und gesunde Entwicklung einen Menschen, dem man alles ohne Verlegenheit mitteilen könnte. Die Achtung für Gefühle und Emotionen wird traditionell der Mutterrolle zugeschrieben. In Ihrer Familie soll diese Funktion der Vater auf sich nehmen. Fragen Sie bitte nicht nur von den Gedanken, sondern auch von den Gefühlen, verlangen Sie vom Kinde kein stoisches schweigsames Ertragen der Schwierigkeiten.

Einem einsamen Vater steht die Vereinigung in sich einer Vielzahl von Rollen bevor. Aber falls jede davon auf Liebe und Ansehen gegründet wird — gelingt alles.

Empfehlen:
Kontaktieren Sie uns:
X