Sollten Sie anbieten, eine Leihmutter für Ihren unfruchtbaren Freund zu sein?

  1. 🩺 Qualifikationen: Anforderungen an eine Leihmutter
  2. 🤰 Besonderheiten des Schwangerschaftsverlaufs bei Leihmutterschaft
  3. ⭐ Vorbereitung des Vorangebots
  4. 💊 Wie man richtig und korrekt anbietet
  5. ✔ Programm mit eigener Leihmutter
  6. 📝 Schwierige Entscheidungen
  7. ⚡ Sich während der Schwangerschaft um sich selbst kümmern
  8. 🧬 Rechtliche und finanzielle Angelegenheiten
  9. 🩺 Ihre zukünftige Beziehung

Sie müssen einen sehr schwierigen Weg gehen, der viele körperliche, materielle und emotionale Anstrengungen mit sich bringt. Ihre Beziehung zu der Familie oder dem alleinstehenden Freund, für den Sie ein Kind austragen, wird sich dramatisch verändern: Sie können aufgrund einer ganzen Reihe von Aspekten noch enger zusammenrücken oder sich stark abkühlen. Es ist besser, sich in der Phase der Geburt einer solchen Idee über sie alle zu informieren, deshalb haben wir in diesem Artikel alles enthalten, was Sie wissen müssen: von den Konsequenzen Ihrer Entscheidung bis zum richtigen Weg, sich als Schwangerschaftsträger für Ihre Verwandten oder Freunde anzubieten.

Qualifikationen: Anforderungen an eine Leihmutter

Unabhängig davon, ob Sie ein Kind für geliebte Menschen auf altruistischer Basis oder auf kommerzieller Basis für Fremde austragen, es gibt strenge medizinische und rechtliche Kriterien für eine Leihmutter. Sie unterscheiden sich je nach Reproduktionsklinik, aber die allgemeinen Punkte sind wie folgt:

  • Alter von 21 bis 37 Jahren;
  • Mindestens ein natürlich geborenes Kind ohne Schwangerschaftskomplikationen;
  • Gesundheit im Allgemeinen: physisch, psychisch, kein Übergewicht oder dessen Mangel;
  • Sie sind kein Mitglied von staatlichen Hilfsprogrammen;
  • Sie haben keine schlechten Angewohnheiten: Rauchen, Alkohol- oder Drogenmissbrauch;
  • Wenn Sie verheiratet sind, benötigen Sie die Zustimmung Ihres Ehepartners, die durch eine schriftliche Erklärung bestätigt wird.

Auch bei vollständiger Erfüllung der angegebenen Kriterien wird die Entscheidung, Sie als Leihmutter zuzulassen, vom Arzt der Reproduktionsklinik aufgrund des Ergebnisses einer vollständigen Untersuchung getroffen.

Besonderheiten des Schwangerschaftsverlaufs bei Leihmutterschaft

Die Leihmutterschaft unterscheidet sich stark von der eigenen Schwangerschaft, vor allem in organisatorischer Hinsicht. Es umfasst eine viel größere Anzahl von Verfahren: ärztliche Untersuchungen, Gerichtsverfahren (Abschluss von Vereinbarungen in einem Vertrag), psychologische Beratungen.

Sie sollen verstehen, dass Sie ein Kind austragen, für das auch die Ärzte der Reproduktionsklinik zuständig sind. Dies bedeutet, dass der Ablauf der Schwangerschaftsvorsorge von der Klinik organisiert wird, wobei der Ansatz zur Verwaltung einer Leihmutterschaft berücksichtigt wird, der von Ihren Erfahrungen abweichen kann. Stellen Sie sich auch auf die erhöhte Aufmerksamkeit genetischer Eltern während der gesamten vorgeburtlichen Zeit ein: Sie könnten sich Sorgen über Fragen machen, die Sie beim Austragen Ihres eigenen Babys nicht gestellt haben.

Eine Schwangerschaftsträgerin muss sich viel häufiger Blutuntersuchungen und transvaginalen Ultraschalluntersuchungen unterziehen und Medikamente verschreiben lassen als während einer persönlichen Schwangerschaft. Die Vorbereitung auf den Embryotransfer beinhaltet notwendigerweise eine hormonelle Stimulation.

Die Häufigkeit von Untersuchungen und Verfahren impliziert die Notwendigkeit von Freizeit und damit von Lohnausfällen. Stellen Sie sicher, dass Sie keine Probleme bei der Arbeit haben.

Auch wenn die Zustimmung zu allen Phasen des Fortpflanzungsprogramms im Vertrag festgehalten wird, kann es dabei dennoch zu Meinungsverschiedenheiten kommen, da die Geschäftsbeziehung von der bereits bestehenden persönlichen überlagert wird. Dies sollte nicht als unnötige Formalität angesehen werden, auch wenn Ihre Beziehung sehr vertrauensvoll ist. Es ist eine notwendige Maßnahme, um die Interessen aller am Programm Beteiligten zu schützen, und hilft auch, eventuell auftretende Meinungsverschiedenheiten zu lösen.

All dies deutet darauf hin, dass Sie sich, bevor Sie sich als Leihmutter anbieten, ausführlich mit den Informationen über das Fortpflanzungsprogramm der Leihmutter vertraut machen müssen. Lesen Sie alle verfügbaren Materialien auf den Websites von Reproduktionskliniken und lassen Sie sich von ihren Spezialisten beraten. Wenn möglich, besprechen Sie Ihre Idee mit einem Anwalt für Fortpflanzungsrecht, versuchen Sie, Frauen zu finden, die den Prozess durchlaufen haben, und sprechen Sie mit ihnen. Das wird Sie dabei nicht vor unerwarteten emotionalen Erfahrungen bewahren, aber Ihnen eine mehr oder weniger genaue Vorstellung davon geben, was Sie durchmachen müssen.

In diesem Stadium ist es am einfachsten, auf die Idee zu verzichten, wenn Sie nicht bereit sind, irgendwelche Prüfungen zu durchlaufen.

Vorbereitung des Vorangebots

Berücksichtigen Sie nach dem Sammeln von Daten zur allgemeinen Ansicht auch die spezifischen Punkte. Beantworten Sie sich die Frage: Brauchen Ihre Lieben wirklich eine Leihmutterschaft? Tatsache ist, dass nicht alle Menschen mit Fruchtbarkeitsproblemen eine Schwangerschaftsträgerin benötigen, viele Arten von Unfruchtbarkeit können mit einer Behandlung überwunden werden. Natürlich, wenn Ihr Freund eine Single-Frau oder ein Single-Mann ist, die von einem eigenen Kind träumen, dann wird ihr Traum ohne Programm Leihmutterschaft für Singles nicht wahr. Stellen Sie jedoch sicher, dass die geliebte Person eine solche Idee in Betracht zieht, bevor Sie eine solche Vereinbarung anbieten.

Sie sollten Ihre Idee auch mit Ihrer Familie besprechen: Die reproduktive Unterstützung von Freunden ist an sich ein äußerst schwieriger Prozess, daher lohnt es sich, sie nur mit der vollen Unterstützung der Angehörigen und einer positiven Note anzubieten. Wenn Sie in Ihrer Familie nicht auf Verständnis stoßen, sollten Sie Ihr Vorhaben aufgeben.

Wenn Sie familiäre Unterstützung erhalten und sicher sind, dass Sie bereit sind, den ganzen Weg zu gehen, lassen Sie sich von Ihrem Gynäkologen Ihre Fähigkeiten bestätigen. Besprechen Sie Ihre Pläne mit Ihrem Arzt, machen Sie die notwendigen Tests. Für die Zuverlässigkeit können Sie eine vollständige Prüfung durchlaufen.

Erwägen Sie auch die Möglichkeit einer Belohnung, die Sie von Ihren Lieben erhalten können, zusätzlich zu einer Entschädigung für laufende Ausgaben während der Schwangerschaft, Versicherungen und anderem. Davon profitieren beide Seiten: Eltern sind gegen Schuldgefühle und unerwiderte Schulden versichert, und Sie erhalten eine angenehme Prämie als positive Verstärkung Ihres edlen Motivs. Es ist wahrscheinlich eine gute Idee, einen Beitrag zu Ihrer Familienkasse anzubieten, den Sie später für die Ausbildung Ihres Kindes ausgeben.

All dies sollte vor einem schwierigen Gespräch mit Ihren Lieben getan werden, um Sie vor einer Situation zu bewahren, in der Sie gezwungen sind, unter dem Druck von Verpflichtungen, die Ihnen in einem Anfall von Hilfsbereitschaft auferlegt werden, eine schwierige Rolle zu übernehmen.

Wie man richtig und korrekt anbietet

Ein Gespräch über ein so heikles und schmerzhaftes Thema sollte unter vier Augen geführt werden, auf keinen Fall in der Öffentlichkeit. Das Wichtigste zuerst: Machen Sie deutlich, dass Ihre Absichten ernst gemeint sind und die Entscheidung abgewogen wird. Gute Argumente sind bereits die Erlaubnis Ihres Frauenarztes, gemachte Tests und das allgemeine Bewusstsein für jede Phase des Projekts. Erzählen Sie uns von Ihren Beweggründen, vom Verständnis für die Komplexität des eingeschlagenen Weges und von Ihrer Bereitschaft, ihn gemeinsam zu gehen.

Bitten Sie nicht um eine sofortige Entscheidung, Ihre Lieben brauchen Zeit, um über das Angebot nachzudenken. Beachten Sie, dass Sie jede ihrer Entscheidungen mit Liebe und Verständnis akzeptieren werden, machen Sie deutlich, dass Sie bei jedem Ergebnis auf ihrer Seite stehen werden.

Im Falle einer Ablehnung versuchen Sie, es sich nicht zu Herzen zu nehmen. Das bedeutet nicht, dass Ihre Lieben an Ihnen zweifeln und Ihnen nicht vertrauen, vielleicht im Gegenteil, sie haben zu viel Angst um die Sicherheit Ihrer Beziehung.

Wenn das Angebot angenommen wurde, haben Sie viel Arbeit vor sich. Viele komplexe emotionale und ethische Fragen müssen besprochen werden, die später in einer Vereinbarung formalisiert und in den Vertrag aufgenommen werden. Diese Fragen müssen Sie zunächst in einem persönlichen Gespräch und dann mit dem Arzt der gewählten Klinik besprechen.

Schwierige Entscheidungen

Eine der schwierigsten Entscheidungen, die getroffen werden müssen, ist die Frage nach Mehrlingsschwangerschaften und der möglichen selektiven Reduktion von Embryonen. In den meisten Fällen beschränken sich Reproduktionswissenschaftler auf den Transfer eines sorgfältig ausgewählten Embryos mit der höchsten Einnistungschance. In einigen Fällen kann jedoch der Transfer von zwei Embryonen empfohlen werden.

Wenn beide Embryonen implantiert werden, kann es zu einer Zwillingsschwangerschaft oder einer Schwangerschaft höherer Ordnung kommen. Eine hochgradige Schwangerschaft stellt ein großes Risiko für die Frau und den Fötus dar, weshalb eine selektive Reduktion empfohlen werden kann. Meinungsverschiedenheiten zwischen den leiblichen Eltern und der Trägerin der Schwangerschaft in dieser Frage sind gefährlich und haben wahrscheinlich irreversible Folgen für Ihre Beziehung.

Dieses schmerzliche Thema vorab von allen Prozessbeteiligten zu besprechen, garantiert zwar keine absolute Sicherheit, hilft aber, sich auf eine solche Wendung vorzubereiten.

Sich während der Schwangerschaft um sich selbst kümmern

Jeder zukünftige Elternteil hat seine eigenen Ansichten darüber, wie sich eine schwangere Frau verhalten sollte. In Ihrem Fall ist die Sache kompliziert, weil das Kind, das Sie austragen, nicht Ihnen gehört. Wahrscheinlich werden seine Eltern in den Prozess einbezogen werden wollen, was zu einer Verletzung persönlicher Grenzen und damit zu Konflikten führen kann.

Die richtige Lösung besteht darin, den gesamten Prozess im Detail zu besprechen. Zum Beispiel Folgendes:

  • Die Möglichkeit der Anwesenheit von Eltern bei Arztbesuchen, Ultraschall, während des Embryotransfers, bei der Geburt eines Kindes.
  • Entscheidungstaktiken unterscheiden sich bei Amniozentese, Impfung während der Schwangerschaft, Wahl der Entbindungsmethode, der Möglichkeit einer Periduralanästhesie, möglichen negativen Szenarien (fehlgeschlagene IVF, Schwangerschaftsabbruch) und anderen.

Natürlich gehört in vielen Situationen das entscheidende Wort dem Arzt, aber die besprochenen Fragen können und sollten im Voraus geklärt werden.

Um die durch hormonelle Veränderungen verursachte Welle erhöhter Emotionalität zu minimieren und Kompromisse zu finden, wird allen Teilnehmern empfohlen, während der gesamten Dauer des Fortpflanzungsprogramms einen Psychologen aufzusuchen.

Rechtliche und finanzielle Angelegenheiten

Eine schwangere Trägerin mit beabsichtigten Eltern muss sich auch mit Anwälten bezüglich der Fortpflanzungsgesetze in ihrem Land beraten. Wenn die Leihmutterschaft für Sie verboten ist, kann ein Reproduktionsprogramm in einer ausländischen Klinik ein Ausweg sein.

Auch finanzielle Erwartungen sollten in dieser Phase besprochen werden, einschließlich einer möglichen symbolischen Belohnung für die Leihmutter. Hier können Sie die bereits beschriebene Idee des Beitrags der leiblichen Eltern zum Bildungsfonds für Ihr Kind anbieten, oder sich eine andere Möglichkeit einfallen lassen.

Legen Sie gegenseitige Erwartungen fest, die Sie in den Vertrag aufnehmen können, der von den Anwälten der Klinik erstellt wird, in der das Reproduktionsprogramm durchgeführt wird.

Ihre zukünftige Beziehung

Niemand kann mit Sicherheit sagen, wie sich die Erfahrung auf Sie auswirken wird. Dies hängt maßgeblich vom Erfolg oder Misserfolg der IVF, der Aufrechterhaltung einer vertrauensvollen Kommunikation und der Fähigkeit ab, während der Schwangerschaft, der Geburt und nach der Geburt eines Kindes Kompromisse zu finden.

Laut den Teilnehmern der Leihmutterschaftsprogramme haben das Gefühl als Team, das Verlassen auf die im Vertrag angegebenen Verpflichtungen und die Unterstützung eines Psychologen dazu beigetragen, alle Herausforderungen zu meistern und sich noch näher zu kommen.

Programm mit eigener Leihmutter

Auf der Suche nach einer Klinik, die bereit ist, „eigene“ Leihmütter einzuladen, sollten zukünftige Eltern auf die Feskov Human Reproduction Group achten. Wir begrüßen den Wunsch, die Geburt Ihres Babys einem geliebten Menschen anzuvertrauen. Wenn Ihre Kandidatin gesund ist und nach unseren Untersuchungsergebnissen eine Gestationsträgerin sein kann, gibt es keine Probleme mit der Zulassung ihrer Kandidatur!

Unser Anwaltsteam hilft bei der Ausarbeitung eines Vertrags, der die Erwartungen und Wünsche aller Beteiligten berücksichtigt, und unterstützt Sie nach der Geburt des Babys umfassend, bis es die Staatsbürgerschaft des Landes seiner Eltern erhält.

Unser Psychologe steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung: Während des gesamten Programms hilft Ihnen ein Spezialist, kontroverse Themen zu überwinden und eine optimistische Einstellung zu bewahren.

Ein Merkmal der Klinik ist ein garantiertes Ergebnis zum Festpreis: Eltern wählen die notwendigen Leistungen aus, bezahlen sie schrittweise und können sich der Geburt eines gesunden Kindes sicher sein. Eine erfolglose IVF oder ein Schwangerschaftsabbruch bedeutet nicht, dass wiederholte Zahlungen oder das Programm abgebrochen werden: Wir wiederholen alle erforderlichen Verfahren auf eigene Kosten bis zur Geburt einer Tochter oder eines Sohnes. Ihre Freunde oder Verwandten werden mit 100%iger Chance Eltern.

Auch um Unterkunft und Verpflegung müssen Sie sich nicht kümmern: Diese sind ebenso wie die Leistungen eines persönlichen Koordinators in den Kosten des Programms enthalten. Alle Ihre Fragen werden gelöst, der Koordinator ist rund um die Uhr für Sie da.

Wir kümmern uns auch um eine angemessene Entschädigung für die Kosten einer Leihmutter während der Schwangerschaft – all dies ist ebenfalls im Preis inbegriffen und wird im Vertrag angegeben.

Durch Remote-Programme können wir durch die Zusammenarbeit mit Partnerkliniken eine Lieferung in Ihr Heimatland arrangieren.

Möchten Sie mehr über Programme mit Ihrer Leihmutter erfahren? Die Manager auf unserer Website erzählen Ihnen gerne mehr!


Tags:

Leihmutterschaft Leihmutter Leihmutterschaftstreffen


Empfehlen
Populär

Zusammenhängende



Alle Tags

Leihmutterschaft Gesetz Geburtsurkunde Kindergesundheit IVF Eizellenspende Belgien Brüssel Unfruchtbarkeit Fruchtbarkeitsfensters Geschichte der Leihmutterschaft reproduktiven Dienstleistungen Nachrichten Leihmutterschaftsdienste Leihmutterschaftsagentur Versicherung IUI In-vitro-Fertilisation Ukraine Eizellspenderin Leihmutter Leihmutter-Kind VIP-Leihmutterschaft soziales Einfrieren Einfrieren von Eizellen Europa Preis der Leihmutterschaft Biotex Biotexcom falsche Leihmutterschaft Leihmutterschaftsbetrug Italien USA Reproduktionsarzt gesundes Kind Ukrainische Spender Russland HIV HILFE Spenderinnen von Oozyten Single-Mann PID gesundes Baby Diagnose Unfruchtbarkeit Tschechische Republik Georgien Kosten für Leihmutter Promi Klinik Deutschland Zwillinge Kindsgeburt Kinderwunschklinik Spendereizellen Niederlande Zypern Dänemark Empfängnisverhütung Veranstaltung private Leihmutterschaft Frankreich Konferenz Paris KiWu Kanada Kosten einer Eizellspenderin Vereinigtes Königreich Großbritannien Berlin Kinderwunsch Tage COVID Portugal Österreich Griechenland afrikanische Eizellspenderin Israel Australien PGD Kindergeschlecht Spanien Irland Finnland Norwegen Schottland Agentur Mitochondrien-Transfer Repräsentanz London Single-Frauen Leihmutterschaftsprogramme für Single Samenspende Adoption von Embryonen Leihmutterschaftstreffen Fertility Show PCOS Lupus Embryotransfer Mukoviszidose ICSI PICSI IMSI Krieg Kryobank gefrorenen Embryonen krieges Zuschüsse Kolumbien Leihmutterschaftsprogramme Azoospermie Leihmutterschaftsversicherung

Empfehlen:
Kontaktieren Sie uns
Kontaktieren Sie uns
Melden Sie sich zu unserem Newsletter an
We Will Contact