Ethische Fragen der Leihmutterschaft: Ausführlicher Überblick

 

Auf den ersten Blick kann dieses Verfahren eine lohnende Alternative sowohl für das kinderlose Paar als auch für die Leihmutter sein, die für ihre Dienste bezahlt werden kann. Allerdings gibt es einige ethische Dilemmata bei einer solchen Fortpflanzungsmethode.

Die Spezialisten der Feskov Human Reproduction Group befreien im Rahmen der Reproduktionsdienstleistungen die zukünftigen Eltern von allen Ängsten und Befürchtungen. Weil sie sorgfältig entwickelte Programme haben, die zu 100 % garantieren, dass alles in Ordnung ist.

Wichtige ethische Fragen bei der Leihmutterschaft

 

Es gibt eine Vielzahl von ethischen Fragen bei der Ersatzmutterschaft, die wichtigsten  sind

  • den weiblichen Körper "zu verkaufen". Leider vergleichen einige Leute, die das Thema überhaupt nicht verstehen, das Verfahren mit Prostitution oder "Gebärmutter zur Miete". Angeblich verkauft eine Frau ihren Körper, um Geld zu verdienen. Dies ist jedoch nicht der Fall. Das Paar und die Leihmutter unterschreiben einen rechtsgültigen Vertrag, in dem alle Punkte detailliert besprochen werden. Und wie verhält sich dieses Postulat zu der altruistischen Art der Dienstleistung, bei der die Leihmutter nach der Geburt nicht bezahlt wird, sondern nur für ihre Aufwendungen entschädigt wird? Bis heute ist diese Methode für manche Familien die einzige Chance, ein Kind zu bekommen. Und solche Unverhältnismäßigkeiten halten keiner Kritik stand, wenn man die Materie auch nur ein bisschen versteht;
  • Die mit Schwangerschaft und Geburt verbundenen Risiken. Es versteht sich von selbst, dass eine konventionelle oder Leihmutterschaft ein natürlicher Prozess ist, der einige Risiken birgt, die niemand vorhersagen kann. Manchmal sind Veränderungen im Körper und in der Gesundheit unvermeidlich. Eine schwangere Frau ist auf all diese Risiken vorbereitet. Sie versteht, dass sie es zum Wohle der anderen tut;
  • Die biologische Verbindung zum Kind. Leihmütter fungieren als Schwangerschaftsausträgerinnen. Sie tragen den Fötus einfach aus, nachdem der Embryo eingepflanzt wurde. Sie haben also keine Verwandtschaft mit dem ausgetragenen Kind im biologischen Sinne;
  • Die Rechte des Kindes. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt, der sich einfach nicht vermeiden lässt. Die Elternschaft wird gemäß der Vereinbarung von der Leihmutter auf die zukünftigen Eltern übertragen. Die Leihmutter hat keine rechtlichen Rechte an dem Baby.

Das sind die grundlegendsten Themen, die in der Gesellschaft aufkommen, wenn jemand von Leihmutterschaft hört. Obwohl die Tendenzen einer sich ändernden öffentlichen Meinung bereits in der Luft liegen. Möglich wird dies durch die weltweite Verbreitung und Nachfrage nach dieser Methode. Jedes Jahr greifen immer mehr Menschen auf reproduktive Innovationen zurück, so auch auf diese Methode. Und immer mehr Kinder werden dank Leihmüttern geboren.

Ethische Politik bei Feskov Human Reproductive Group

 

In der Feskov Human Reproduction  Group tun wir alles dafür, dass sich sowohl die Wunscheltern als auch die Leihmütter während des Prozesses wohl und entspannt fühlen. Die folgenden ethischen Grundsätze tragen dazu bei:

  1. Leihmutterschaft ist in der Ukraine für Familien erlaubt, die aus medizinischen Gründen keine Kinder bekommen können. Das Zentrum ist mit diesem Postulat einverstanden und hält sich daran.
  2. Die Leihmutter und das Paar sollten als Parteien arbeiten, die bereit sind, miteinander zu kooperieren. Im Idealfall wird eine warme, vertrauensvolle, freundschaftliche Beziehung zwischen den Wunscheltern und der Leihmutter aufgebaut. Die manchmal auch dann nicht aufhören, wenn das Baby geboren ist und man sich trennt. Die Mitarbeiter des Zentrums setzen sich mit aller Kraft für diese Entwicklung ein.
  3. Alle Pläne für den Fall unvorhergesehener Umstände sollten unbedingt von den Parteien besprochen und entsprechend im Vertrag festgehalten werden (Pränataldiagnose, Beendigung der Ehe während der Schwangerschaft, Tod eines Elternteils usw.).
  4. Die Leihmutter sollte die Anweisungen des behandelnden Arztes bezüglich des Verlaufs der Schwangerschaft und der Wehen strikt befolgen. Gehen Sie zu allen medizinischen Untersuchungen und nehmen Sie alle Medikamente und Vitamine ein. Bleiben Sie in Kontakt mit dem Prozesskoordinator und den Wunscheltern. Achten Sie auch auf Ihre Gesundheit und die Gesundheit des Fötus, und achten Sie auf Ihren Zustand, um keine Warnzeichen zu übersehen.
  5. Unabhängig von der Höhe der Entschädigung, die der Leihmutter zusteht, sollte sie in jedem Fall rechtzeitig geleistet werden. Dies wird durch die entsprechenden Dienstleistungen des Zentrums gewährleistet.

Auf den ersten Blick ist die Leihmutterschaft eine perfekte Lösung für viele Probleme. Die Leihmutter bekommt Geld und die moralische Befriedigung, einer unglücklichen Familie zu helfen, und das Paar bekommt ein lang ersehntes Baby. In der Tat ist es manchmal nicht ganz so einfach.

In einigen Ländern der Welt gibt es immer noch keine richtige Gesetzgebung in diesem Bereich, und das ganze System ist nicht transparent. Es besteht die Gefahr, nicht nur Geld, Zeit und Nerven zu verlieren, sondern auch das geborene Baby. Und es gibt Staaten, in denen das Gesetz diese Art der Geburt gänzlich verbietet. Und zu den bestehenden ethischen Dilemmata kommen Fragen rechtlicher, finanzieller oder sonstiger Natur hinzu.

Aber all dies betrifft nicht die Ukraine, das Land mit transparenten Leihmutterschaftsgesetzen und Schutz der Rechte sowohl der Wunscheltern als auch der Leihmutter. Die Vielfalt der von der Feskov Human Reproductive Group garantierten Leihmutterdienste werden helfen, die Familie mit beliebigen Ansprüchen, Wünschen, gesundheitlichen Problemen aus jedem Land der Welt zu entscheiden.

Unser Ziel sind glückliche Eltern und ein gesundes Baby!

 


Tags:

Leihmutterschaft Kinderwunschklinik Klinik


Empfehlen
Populär

Related



Alle Tags

Leihmutterschaft Leihmutter Ukraine Eizellspenderin Eizellenspende gesundes Kind Kindergesundheit Nachrichten IVF Ukrainische Spender Gesetz In-vitro-Fertilisation Russland HIV HILFE Spenderinnen von Oozyten Europa Preis der Leihmutterschaft Leihmutterschaftsdienste Reproduktionsarzt USA Biotex Biotexcom falsche Leihmutterschaft Leihmutterschaftsbetrug Italien Single-Mann PID gesundes Baby Diagnose Unfruchtbarkeit Unfruchtbarkeit Belgien Tschechische Republik Georgien Leihmutter-Kind Kosten für Leihmutter Promi Zwillinge Kindsgeburt Klinik Deutschland Kinderwunschklinik Spendereizellen Niederlande Zypern Dänemark Veranstaltung soziales Einfrieren Empfängnisverhütung KiWu private Leihmutterschaft Berlin Kinderwunsch Tage afrikanische Eizellspenderin Kanada Vereinigtes Königreich Großbritannien Australien Kosten einer Eizellspenderin VIP-Leihmutterschaft Frankreich Konferenz Paris Israel COVID Portugal Österreich Griechenland Spanien Irland Finnland Norwegen Schottland Agentur Fruchtbarkeitsfensters Leihmutterschaftsagentur Mitochondrien-Transfer Repräsentanz London Brüssel Single-Frauen Leihmutterschaftsprogramme für Single PGD Kindergeschlecht Samenspende Adoption von Embryonen Leihmutterschaftstreffen reproduktiven Dienstleistungen Einfrieren von Eizellen IUI Versicherung Geburtsurkunde Geschichte der Leihmutterschaft Fertility Show PCOS Lupus
Kontaktieren Sie uns
Kontaktieren Sie uns
Melden Sie sich zu unserem Newsletter an
We Will Contact